Schlie�en
Schlie�en


Bitte warten...
Inhalte werden geladen

Beulen-Doktoren - FAQ - Innenraumreparatur

Innenraumreparatur

Auch im Innenraum können mit der Zeit z. B. Kratzer und Gebrauchsspuren entstehen. Ebenso nutzen sich die Stoff- oder Lederbezüge der Sitzoberflächen ab.

Einige Beispiele für die Innenraumreparatur:

  • Kratzer auf Armaturen
  • Brandlöcher im Stoff- oder Lederbereich
  • Verfärbungen an Himmel oder Verkleidung
  • Bohrlöcher, verursacht durch Anbringen div. Halterungen
  • Transportschäden


Abhängig vom Material kommen unterschiedliche Reparaturverfahren zum Einsatz. Bei Reparaturen im Innenraum handelt es sich um kosmetische Ausbesserung von Schäden um z. B. einen Wertverlust beim Fahrzeugverkauf zu vermeiden.  Die Position der Beschädigung ist entscheidend. Flächen wie Armaturenbrett, Innenverkleidung oder Außenseite der Sitze, welche weniger beansprucht werden, eignen sich sehr gut für eine Reparatur.  Das Brandloch auf dem Fahrersitz kann hingegen nur mit kurzer Freude ausgebessert werden, da die Reibung beim Fahren das Material sehr stark belastet.
Geht nicht - gibt's nicht!

Lederreparatur

Leder - ein hochwertiges Naturprodukt!

Schon füher, bevor es motorisierte Fahrzeuge gab, wurden mit Ölen und Fetten imprägniertes Leder für Kutschen verwendet. Später kamen dann die ersten kopf- oder oberflächengefärbten Glattleder zum Einsatz. Durch die Oberflächenfärbung soll das Leder unempfindlicher gegen Witterungen und Schmutz sein. Dennoch bleiben poröse Stellen, kleine Risse und Flecken nicht aus. Vor allem werden der Fahrersitz und das Lenkrad stark in Mitleidenschaft gezogen.

Schenken Sie Ihrem Autoleder ein langes Leben!

Spezialisierte Fachkräfte sind in der Lage, Leder zu reinigen, Flecken zu beseitigen und es zu reparieren. Ohne es ganz austauschen zu müssen, gelingt es ihnen, mit speziellen Produkten das Leder wieder wie neu aussehen zu lassen. Dank Smart Repair ist es auch möglich es zu tönen und zu färben oder das Altleder Ihres Oldtimers zu restaurieren.
Warten Sie nicht zu lange, sondern gehen Sie jetzt auf beulen-doktoren.de und suchen sich Ihren passenden Betrieb.

Polsterreparatur

Brandlöcher, Flecken und Risse lassen das sonst makellose Fahrzeug unästhetisch aussehen. Auch für den Weiterverkauf des Fahrzeuges sind solche Schäden aufgrund der Wertminderung unvorteilhaft. Bei der herkömmlichen Methode wird das Polster komplett entnommen und ausgetauscht. Dank der dadurch entstehenden hohen Kosten werden viele Kunden daran gehindert ihr Auto wieder aufzuwerten.

Mithilfe der Smart-Repair Technik ist es nicht nötig den kompletten Polsterstoff auszutauschen. Hierbei werden ausschließlich die beschädigten Fasern ausgetauscht und die gleiche Beschaffenheit wieder hergestellt. Durch die Benutzung hochwertiger Textilfasern, die sich farblich und strukturell anpassen, wird die Schadstelle nach der Reparatur kaum sichtbar sein. Diese Technik ist zeit- und kostensparend.

Kunststoffreparatur

Reparatur statt Austausch!

Waren es früher massive Stahlstangen, die die Autos geschützt haben, sind Front- und Heckschürzen heute meist aus Kunststoff. Da reicht schon eine leichte Berührung mit einem anderen Auto und schon sind Schrammen an den Zierleisten, Spiegelkappen oder Stoßfängern zu sehen. Bei stärkeren Stößen kann es sogar zu Dellen oder Rissen kommen. Auch der Fahrzeuginnenraum besteht größten Teils aus Kunststoff und muss dem täglichen Gebrauch stand halten. Kratzer am Armaturenbrett oder Türgriff sind somit keine Seltenheit.
Wurden früher die Kunststoffteile ausgetauscht, was zu hohen Kosten führte, ist es heute dank des Smart-Repair-Verfahrens möglich das Kunststoff zu reparieren. Somit können die Kosten reduziert werden.

Bei der Reparatur im Innenraum werden Kratzer und Löcher mit einem speziellen Flüssigkunststoff aufgefüllt. Die Struktur des Kunststoffes kann dann professionell wieder nachgebildet werden. Durch die abschließende Nachfärbung der Schadensstelle kann die Originaloptik wieder hergestellt werden.
Reparaturen am Stoßfänger oder Spiegelklappen richten sich nach der Schwere des Schadens. So reicht es bei Kratzer sie ab zu schleifen, zu spachteln und anschließend über zu lackieren, um sie zu beseitigen.

Finden Sie gleich HIER Ihren passenden Fachbetrieb für Innenraumreparaturen in Ihrer Region! Einfach und schnell einen Schaden melden und unser Partnerbetrieb wird Ihnen umgehend helfen.